Schippen und so

skifoahrn

 

Nachdem das Kind den ersten Skikurs erfolgreich mit einem fulminanten Rennen, Medaille und Urkunde absolviert hat, hat die ganze Familie das Wintersport – Fieber gepackt.

Jede Schneeflocke wird frenetisch befeiert und angefeuert.  

Morgens um 06.30 stehe ich, noch mit dem Nachthemd meines mir unbekannt gebliebenen Opas, nackten Beinen, dicken Winterboots und Zibbelmütze auf dem Gehweg und schiebe euphorisch die über Nacht hinzugekommenen Pulvermassen zur Seite.

Der Nachbar von nebenan stellt fest, dass er schon lange nicht mehr dazu gekommen ist, so viel „Sport“ zu machen, wie in den letzten Tagen seit Schnee und mit einem Lächeln auf dem Lippen und dem Gefühl von „ich habe was getan“ starten wir nun in den Tag.

Mir am Kind ein Beispiel nehmend, bin ich los zu 1,2, meins, habe meine Füsse vermessen, mir in einem Glanzstück der Auktionskunst ein paar eigentlich sündhaft hochpreisige, großartige, qualitativ schier unschlagbare Skistiefel für nen Appel und’n Ei unter den Nagel gerissen und seit Bezahlung derselben hibbelig Stunde um Stunde, Tag für Tag, Minute um Minute mit so einem Gefühl ausgeharrt und gehofft, sie mögen noch vor dem Wochenende hier ankommen.

Gestern abend war es soweit. Der Götterbote brachte sie, diese wunderschönen, großartigen, hochtechnologischen, phantastischen Eintrittskarten in ein Wochenende voller Aktivität im weissen Gold. Ein Messer in die Hand, den Karton masakriert, aufgerissen, Folie zur Seite gezerrt – DA!!!

Voller Ehrfurcht musste ich sie erst einmal von allen Seiten bestaunen. Wunderschön! Gebraucht, aber wunderschön!

Die Schnallen geöffnet, klick, klack, klick, klack, grossartiger Klang!! Die Spannung kaum auszuhalten, gleich werde ich nach langen Jahren der Abstinenz wieder einen Skischuh am Fuß tragen und nicht lange darauf elegant über die Pisten wedeln. Den Schaft nach vorne ziehen, den Fuß hineinstecken…

 

SIE PASSEN NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!! ICH KOMME NICHT HINEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ARRRGHHHHHHHHHHHHHHHH!

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: