1.Monat

Es bestimmt mein ganzes Denken, rund um die Uhr bin ich mir der Leere gewahr und habe manchmal das Gefühl, das Loch tief in meinem, ich kann noch nicht mal sagen, in meinem Bauch, denn es geht flächendeckend durch mich durch, frisst mich auf, lässt mich den Verstand verlieren, erstickt mich.
In manchem Momenten lähmt mich der Schmerz so sehr, dass ich sicher bin, mich nie wieder von der Stelle rühren zu können, meinen Körper nie wieder mit der Kraft meiner Muskeln, sondern nur aufgrund der Vernunft, die mir wie ferngesteuert sagt:“Du musst, für die anderen, sie brauchen Dich!“ fortbewegen zu können.

Gestern wurde ich gefragt:“sag mal, trauerst Du i m m e r n o c h?“
Ohnehin stelle ich fest, dass offenbar alle Menschen, die ich kenne, grosse Schwierigkeiten haben, auf mich zu zu gehen, seit 1 Monat, seit einem ersten „Es tut mir leid“ habe ich von den meisten Freunden nichts mehr gehört – und diese Frage hat mir zum ersten Mal in den letzten Wochen ein Gefühl dafür vermittelt, dass es wohl gut ist so, dass ich da alleine durchgehen muss, dass ich nicht das Recht habe, mit meinem Schmerz zu behelligen.
Vielleicht zeigt das auch, dass man in einer so schnelllebigen Zeit wie heute, mit allem schnell abgeschlossen haben sollte, ganz egal, was es ist…

Heute habe ich mir eine kleine Dattelpalme und allerlei Pflanzen gekauft, die auch in seinem Garten in Nordafrika wachsen, Mimosen werde ich noch suchen – es ist, als ob ein Stück seines Lebens somit bei mir ist, als ob ich ihn heraufbeschwören könnte.
Da sind noch so viele Fragen, so grosse Sehnsucht und un end liche Trauer um niemals mehr erlebbare Momente.

Advertisements

2 comments so far

  1. muriatica on

    Ich habe bei meinem Opa auch lange getrauert. Trotz, dass ich immer so klinge, als würde ich den Tod auf die leichte Schulter nehmen.

    Drück dich.

  2. Ichbinimmerich on

    Danke Dir sehr!! Von Herzen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: