Archive for the ‘Großartiges’ Category

Jetzt ist es soweit

Selten habe ich einen Moment so sehr gefürchtet und doch so sehr herbei gesehnt.
Morgen ist das Konzert von Cat Stevens, auf das ich nun seit etwas mehr als 2 Monaten warte.

Cat Stevens.

Mein ganzes Leben wurde von Cat Stevens begleitet, mein Vater, der seine Lieder auf der Gitarre nachzuspielen versuchte, die Platten, Kassetten und später CDs die unaufhörlich mittels unserer Stereoanlage das ganze Haus beschallten, später ich selbst mit (weniger erfolgreichen) Versuchen, die Musik nachzuspielen und jetzt zuletzt auf der Beerdigung meines Papas, bzw. am Tag danach, an dem wir einen Ghettoblaster mitgenommen hatten und seine Lieblingsmusik gespielt haben.
Cat Stevens ist so sehr mit meinem Papa verbunden, dass ich unermessliche Angst davor habe, was das morgen mit mir anstellen wird – nichts desto Trotz, ich liebe seine Musik und ich glaube, dass es ein ganz besonderes Erlebnis werden wird.

Das Schlimmste wird vermutlich sein, aushalten zu müssen, dass ich ihn danach nicht anrufen und ihm erzählen kann, wie es war – er würde sich soo sehr freuen und soo sehr wünschen, er hätte selbst gehen können…

Dankeschön…

…für ein sehr nettes, fröhliches, interessantes, den Umständen entsprechend entspanntes, naja eigentlich ziemlich aufregendes Bloggertreffen. Es war ein Wagnis sich darauf einzulassen, aber ich bin sehr froh, gekommen zu sein und Euch alle getroffen zu haben. *fröhlichzu Ansku, GEM, Frau Ami, Frau Schlaflos in München, Frau Zukunft und Frau Schussel rüberwinkt*

Wir waren heute im Zoo

Meine GÜTE, ist dieses Elefantenbaby entzückend!!!

EIN FROHES NEUES JAHR!!!

Ihnen allen von ganzem Herzen ein wunderbares, erfolgreiches, immer glückliches aber vor allem

GESUNDES Neues Jahr 2010!!!

„Der Wilde“

Die Blase war geplatzt, viel zu früh, aber so war es dann eben. Körperlich habe ich mich gefügt, was ist mir schon auch übrig geblieben – innerlich war ich noch nicht bereit. Fast 4 Wochen noch, DANN!!

Geplatzt und doch ging nichts los. Rhizinuscocktail, Hormontabletten und schliesslich der Tropf.
Wehewehewehewehewehewehewehewehewehewehe…. AUFHÖREN!!!

Die PDA war so toll, keinen Millimeter hat sich dieses Kind fortbewegt, festgesteckt.
Saugglocke raus – Schnipschnapp – zieh!! Zerr!! Festgesteckt!
Zange raus – schnipschnapp – zieh!! Zerr!! Da isser!

Gesund scheint er, atmet aber nicht so gut, wird blau, muss ins Wärmebett.

Dann auf einmal ist er doch krank. Lebensbedrohlich.
Lebensbedrohlich so, dass erstmal keiner weiss, schafft ers, bleibt was??

6 Jahre ist das morgen her, und wie jedes Jahr zur gleichen Zeit bin ich gerührt, fast aufgelöst, muss ihn an mich drücken und festhalten, mir immer wieder vor Augen führen, dass alles gut ist.

Euch allen…

Ich liebe es!!

Ich könnte dieses Lied rauf und runter und runter und rauf hören, durch die Wohnung hüpfen, dabei mit dem Kopf wackeln, mit den Armen rudern, mit den Füssen um mich treten, mein Gesicht in alle möglichen Ausdrücke verzerren und mich völlig verausgaben… SO GEIL!!! (Verzeihung)

Bisher gebacken…

Man kommt schon in die Bredouille, wenn man eigentlich garkeine Zeit hat, der Adventskalender befüllt werden möchte (bei uns passiert das täglich, weil wir sonst bereits am ersten Tag keine verpackten Päckchen mehr drin haben…), das Kind noch vor Weihnachten seinen Geburtstag feiert, Weihnachten ja auch noch vor der Tür steht, und die Familie ausserdem nach PLÄTZCHEN schreit..
Zugegeben, in den vergangenen Jahren hatte ich zu diesem Zeitpunkt bereits das meiste abgearbeitet – in diesem Jahr muss es eben auch mit weniger gehen.

Daher bisher gebacken; Schneeflöckchen, Anzacs und Nußknöpfchen. Heute folgen Buttergebäck und Zitronenbrezeln.
Bis Weihnachten sollen dann noch mindestens die Zimtkringel, die Schokoladenkekse, Spitzbuben und Aprikosen Kugeln dazukommen…

Und Sie so?

Sendepause

IchbinimmerichgoesUrlaub

Peter, Paul and Mary

Wieder mal – aber  diesmal leider aus aktuellem Anlass:

 

 

Alles Liebe, Mary!!